Tagged: Crowdlending Toggle Comment Threads | Keyboard Shortcuts

  • @fintechna 3:36 pm on October 20, 2016 Permalink | Reply
    Tags: , , Crowdlending, , , , ,   

    A New Real Estate «Crowdlending» Platform in Switzerland 

    Latest to be launched, based in Geneva, SwissLending allows developers to complete their funding directly from individuals in search of attractive returns on unique and visible projects

    SwissLending, a new player within the FinTech ecosystem and the first crowdfunding in specializing in loans for professionals, was officially launched in Geneva.

    A New Real Estate «Crowdlending» Platform in Switzerland fintechActivity began in early 2016 to test the procedures implemented by the company. Two transactions were completed successfully in Lancy, Switzerland and Villiers-sur-Marne, France, for a total amount of funds raised over CHF 1.1 million.

     

    Globally, the crowdfunding industry had grown to approximately $ 34.4 Billion (yes, with a “B”) by the end of 2015, according to the study published by Massolution. Looking at those numbers by market segment, two stand out in terms of volume: lending to businesses and individuals, and real estate crowdfunding.

    The latter, growing rapidly, is valued at $ 2.57 billion in 2015, but this sector is still in its infancy in Switzerland. As exposure and education increases, so will the size of the market.

    A New Real Estate «Crowdlending» Platform in Switzerland fintech

     

    In practice, the level of equity is the Achilles heel of a promoter seeking growth. Promoters currently face two major and recurring problems: longer product cycles (almost systematic recourses on building permits) and increasing capital requirements asked by their banking partners.

    These two phenomena cause the slowdown of development of new real estate operations. is the opportunity to address this downturn by offering developers additional funding in complement to that of the .

    In the property sector, the crowdlending revolution is even more active as real estate investing has always been reserved to institutional investors and UHNWI. The need to democratize the offering, generally considered rewarding (yield from 6% to 12%) and with controlled risk, is the purpose of SwissLending.

    It will place the investor at the heart of projects’ financing of public utility &; the construction of housing, offices &8211; with high added value. The funding lasts only a few months and is reimbursed at the completion of the construction and sale of the lots.

    In summary, the historical funding model of real estate transactions is not as dynamic as it once was. Banks are more cautious and the cycles of real estate transactions are longer. Real estate crowdlending is an innovative financing alternative, and an interesting source of profitability for developers and investors.

    The post A New Real Estate «Crowdlending» Platform in Switzerland appeared first on Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH.

    Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH

     
  • @fintechna 3:35 am on September 15, 2016 Permalink | Reply
    Tags: , Crowdlending, , , , , ,   

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU 

    Das Unternehmen Swisspeers mit Sitz in Winterthur hat neue Online-Plattform Peer-to-peerFinanzierung initiiert, die Investoren und kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Finanzierungsbedarf zusammenführt. Dieses Finanzierungskonzept zielt darauf ab, die Innovationsfähigkeit von KMU zu unterstützen und die Schweiz als Wirtschaftsstandort zu stärken.

    Das Unternehmen wurde 2015 von Alwin Meyer, Andreas Hug und Stefan Nägeli gegründet und die Plattform ging im Mai dieses Jahr online. Bislang hat die Plattform Unternehmenskredite im Wert von über 500.000 CHF durch sieben Projekte mit jeweils neun bis achtzehn privaten Investoren beschaffen können, teilte Meyer Schweizeraktien.net kürzlich in einem Interview mit.

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU fintech

    Von links nach rechts: Stefan Nägeli, Alwin Meyer und Andreas Hug, Co-Gründer von , auf https://www.swisspeers.ch/

    „Unsere Unternehmenskredite sollen sich langfristig auf eine Größenordnung von 50.000 CHF bis zu 1 Million belaufen,“ sagt Meyer.

    „Laut unserer Marktanalysen ist die Nachfrage in diesem Bereich am grössten. Der Zugang zu Krediten in dieser Größenordnung wird über die traditionellen Kanäle nicht ausreichend gewährleistet.

    Swisspeers will Investoren eine Alternative zu den traditionellen Festzinsanlagen bieten. Auf der Unternehmerseite werden KMU die Möglichkeit geboten, Zugang zu einem unbürokratischen Finanzierungstool ausserhalb des traditionellen Bankensystems zu erhalten. Es sorgt für komplette Transparenz bei der Finanzabwicklung. Swisspeers nimmt eine Bonitätsprüfung vor und vergibt daraufhin eine Empfehlung für einen risikoadäquaten Zinssatz. Das vom Unternehmen selbst entwickelte Finanzierungskonzept basiert auf einem kommerziellen Kreditrisikomodell, das eine Empfehlung für risikoadäquate Zinssätze abgeben kann.

    Für Unternehmen bedeutet dies ein schneller und einfacher Kreditprozess, faire Preisfestsetzung durch Bonitätsprüfung und eine nach dem Auktionsprinzip getätigte Finanzierung sowie eine Reihe von zusätzlichen Serviceleistungen wie z.B. Unterstützung und Beratung bei der Erfüllung der Dokumentationsanfordungen für den Kreditantrag.

    Für Investoren bietet Swisspeers Direktinvestitionen bei regionalen KMU, attraktive Renditen mit minimalen Gebühren und einen Beitrag zur Stärkung von Unternehmen. Somit sind Investoren in der Lage, dem Anlagenotstand im Schweizer-Franken-Festzinsgeschäft zu entkommen.

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU fintech

    Das Unternehmen hat bislang sehr positives Feedback erhalten. „KMU schätzen die einfache, bequeme sowie orts- und zeitungebundene Alternative sehr,“ sagt Meyer.

    „Investoren sehen die Möglichkeit, eine positive Rendite zu erzielen. [&;] Viele Investoren beginnen mit einer kleinen Investition, um das neue Anlagemodell erst einmal zu testen. Nach der ersten positiven Erfahrung fahren sie dann mit weiteren Investitionen fort und bauen ein Portfolio auf.“

    Neben Swisspeers gibt es derzeit noch sechs weitere -Plattformen in der Schweiz: Cashare, CreditGate24, creditworld, Lend und splendit (Studentenkredite) laut eines Reports des Instituts für Finanzdienstleitungen Zug IFZ und Swisscom. CreditGate24 und Cashshare spezialisieren sich auf Privatkunden und KMU, Swisspeers und Creditworld nur auf KMU und Lend fokussiert sich bislang nur auf Privatkunden.

    2015 wurden in der Schweiz insgesamt CHF 27.3 Millionen an Finanzierungsgeldern für 1.342 Finanzierungsprojekte vermittelt. Crowdlending verzeichnet das größte Wachstum von 2014 bis 2015 (+127%, auf CHF 7.9 Millionen).

    „Für 2016 erwarten wir mindestens eine doppelt so hohe Summe im Schweizer Crowdfunding Markt, der“, laut des Reports, „insbesondere durch Kreditvergaben an KMU und Immobilien-Crowdfunding angetrieben wird.“

    The post Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU appeared first on Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH.

    Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH

     
  • @fintechna 3:35 am on September 14, 2016 Permalink | Reply
    Tags: , Crowdlending, , , , , ,   

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU 

    Das Unternehmen Swisspeers mit Sitz in Winterthur hat neue Online-Plattform Peer-to-peerFinanzierung initiiert, die Investoren und kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Finanzierungsbedarf zusammenführt. Dieses Finanzierungskonzept zielt darauf ab, die Innovationsfähigkeit von KMU zu unterstützen und die Schweiz als Wirtschaftsstandort zu stärken.

    Das Unternehmen wurde 2015 von Alwin Meyer, Andreas Hug und Stefan Nägeli gegründet und die Plattform ging im Mai dieses Jahr online. Bislang hat die Plattform Unternehmenskredite im Wert von über 500.000 CHF durch sieben Projekte mit jeweils neun bis achtzehn privaten Investoren beschaffen können, teilte Meyer Schweizeraktien.net kürzlich in einem Interview mit.

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU fintech

    Von links nach rechts: Stefan Nägeli, Alwin Meyer und Andreas Hug, Co-Gründer von , auf https://www.swisspeers.ch/

    „Unsere Unternehmenskredite sollen sich langfristig auf eine Größenordnung von 50.000 CHF bis zu 1 Million belaufen,“ sagt Meyer.

    „Laut unserer Marktanalysen ist die Nachfrage in diesem Bereich am grössten. Der Zugang zu Krediten in dieser Größenordnung wird über die traditionellen Kanäle nicht ausreichend gewährleistet.

    Swisspeers will Investoren eine Alternative zu den traditionellen Festzinsanlagen bieten. Auf der Unternehmerseite werden KMU die Möglichkeit geboten, Zugang zu einem unbürokratischen Finanzierungstool ausserhalb des traditionellen Bankensystems zu erhalten. Es sorgt für komplette Transparenz bei der Finanzabwicklung. Swisspeers nimmt eine Bonitätsprüfung vor und vergibt daraufhin eine Empfehlung für einen risikoadäquaten Zinssatz. Das vom Unternehmen selbst entwickelte Finanzierungskonzept basiert auf einem kommerziellen Kreditrisikomodell, das eine Empfehlung für risikoadäquate Zinssätze abgeben kann.

    Für Unternehmen bedeutet dies ein schneller und einfacher Kreditprozess, faire Preisfestsetzung durch Bonitätsprüfung und eine nach dem Auktionsprinzip getätigte Finanzierung sowie eine Reihe von zusätzlichen Serviceleistungen wie z.B. Unterstützung und Beratung bei der Erfüllung der Dokumentationsanfordungen für den Kreditantrag.

    Für Investoren bietet Swisspeers Direktinvestitionen bei regionalen KMU, attraktive Renditen mit minimalen Gebühren und einen Beitrag zur Stärkung von Unternehmen. Somit sind Investoren in der Lage, dem Anlagenotstand im Schweizer-Franken-Festzinsgeschäft zu entkommen.

    Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU fintech

    Das Unternehmen hat bislang sehr positives Feedback erhalten. „KMU schätzen die einfache, bequeme sowie orts- und zeitungebundene Alternative sehr,“ sagt Meyer.

    „Investoren sehen die Möglichkeit, eine positive Rendite zu erzielen. [&;] Viele Investoren beginnen mit einer kleinen Investition, um das neue Anlagemodell erst einmal zu testen. Nach der ersten positiven Erfahrung fahren sie dann mit weiteren Investitionen fort und bauen ein Portfolio auf.“

    Neben Swisspeers gibt es derzeit noch sechs weitere -Plattformen in der Schweiz: Cashare, CreditGate24, creditworld, Lend und splendit (Studentenkredite) laut eines Reports des Instituts für Finanzdienstleitungen Zug IFZ und Swisscom. CreditGate24 und Cashshare spezialisieren sich auf Privatkunden und KMU, Swisspeers und Creditworld nur auf KMU und Lend fokussiert sich bislang nur auf Privatkunden.

    2015 wurden in der Schweiz insgesamt CHF 27.3 Millionen an Finanzierungsgeldern für 1.342 Finanzierungsprojekte vermittelt. Crowdlending verzeichnet das größte Wachstum von 2014 bis 2015 (+127%, auf CHF 7.9 Millionen).

    „Für 2016 erwarten wir mindestens eine doppelt so hohe Summe im Schweizer Crowdfunding Markt, der“, laut des Reports, „insbesondere durch Kreditvergaben an KMU und Immobilien-Crowdfunding angetrieben wird.“

    The post Swisspeers: Eine Schweizer Crowdlending Platform für KMU appeared first on Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH.

    Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
shift + esc
cancel